Presse

Videomitschnitt der Pressekonferenz

attendee.gotowebinar.com (Registrierung erforderlich)

Oben: Prof. Dr. med. Matthias M. Weber, Prof. Dr. med. Annette Grüters-Kieslich, Prof. Dr. med. Joachim Spranger
Unten: Prof. Dr. med. Heide Siggelkow, Prof. Dr. med. Heiko Krude, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Matthias Tschöp

Einladung zur Online-Pressekonferenz

Am 3. März 2021 findet anlässlich des 64. Deutschen Kongresses für Endokrinologie der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) eine Online-Pressekonferenz statt, zu der wir Medienvertreter herzlich einladen.

Termin: Mittwoch, 03.03.2021, 12:00 bis 13:00 Uhr
Teilnahmelink für Journalisten:
attendee.gotowebinar.com/register/3440702149691243791

Programm der Pressekonferenz

Kongressmotto: „Von Seltenem und Häufigem“

Highlights 64. DGE-Kongress
Prof. Dr. med. Joachim Spranger, Direktor Med. Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und DGE-Kongresspräsident
Professor Dr. med. Heiko Krude, Direktor Institut für Experimentelle Pädriatrische Endokrinologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und DGE-Kongresspräsident

Adipositas mit Hormonen behandeln? Neues aus der Endokrinologie
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Matthias Tschöp, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung, Helmholtz Zentrum München; Alexander-von-Humboldt Professor, Lehrstuhl für Stoffwechselerkrankungen, Technische Universität München

Was man von seltenen Erkrankungen in der Endokrinologie für die häufigen lernen kann
Prof. Dr. med. Annette Grüters-Kieslich, Ehemalige Direktorin der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Osteoporose bei Jung und Alt - wo stehen wir heute
Prof. Dr. med. Heide Siggelkow, Ärztliche Leiterin MVZ ENDOKRINOLOGIKUM Göttingen, Zentrum für Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, Nuklearmedizin und Humangenetik, Osteologisches Zentrum DVO

Moderation: Prof. Dr. med. Matthias M. Weber, Mainz, Pressesprecher der DGE und Leiter des Schwerpunkts Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Mainz

Programm zum Download (PDF)

Presse-Akkreditierung

Journalisten mit einem gültigen bundeseinheitlichen Presseausweis können sich für die Teilnahme am Deutschen Kongress für Endokrinologie 2021 sowie für die Teilnahme an der DGE-Pressekonferenz am 03.03.2021 vorab akkreditieren. Bitte beachten: Aus technischen Gründen ist die Anmeldung zum Kongress nur bis zum 26.02.2021 möglich. (Die Teilnahme an der Pressekonferenz ist davon nicht betroffen.) Der Akkreditierungsantrag kann von Journalisten gestellt werden, die für Zeitungen, Zeitschriften, Nachrichtenagenturen, Elektronische Medien (Hörfunk, TV) und Online-Redaktionen tätig sind. Die Akkreditierung dient ausschließlich der journalistischen Berichterstattung.

Akkreditiert werden kann auch, wer laut Impressum Mitglied einer journalistischen Redaktion ist, ODER einen Brief einer journalistischen Redaktion vorweist, die ihre/seine regelmäßige Mitarbeit und den Auftrag zur Kongress-Berichterstattung bestätigt, ODER, wer veröffentlichte und namentlich gekennzeichnete journalistische Beiträge aus den letzten sechs Monaten zu Gesundheitsthemen vorweist. Die Bestätigung der Akkreditierung berechtigt zur kostenlosen Teilnahme am DGE-Kongress 2021.

Registrierte Medienvertreter erhalten Zugang zu allen wissenschaftlichen Sitzungen, zur Pressekonferenz und zur Industrieausstellung. Akkreditieren können Sie sich entweder über dieses Formular oder per Mail bei der DGE-Pressestelle. Bitte schreiben Sie an Frau Dr. Adelheid Liebendörfer:

Pressekontakt

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen haben und/oder Interviews mit Expertinnen/Experten vor, während oder nach der Pressekonferenz führen möchten, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie.

Kongress-Pressestelle
Dr. Adelheid Liebendörfer und Corinna Deckert
Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-173
Telefax: 0711 8931-167

www.dge2021.de
www.endokrinologie.net
www.hormongesteuert.net